Startseite | Medienarchiv | Denkschriften | Wissenswertes

Google`s Local Guide

Burg Hohenzollern

Seit dem Jahr 2009 beschäftige ich mich mit dem Thema „Monarchie“ und seit dem und auch schon viele Jahre zuvor wird unermüdlich daran gearbeitet die Geschichte ins richtige Licht zu rücken. Mit unterschiedlichen Erfolgsgeschichten.
Hier in Deutschland sind wir immer noch eine kleine gern belächelte Nische, es ist ja auch nicht einfach. Weltweit sind die meisten gegen „Monarchie“ weil oft fälschlicher Weise angenommen wird, ein König, eine Königin bestimmen unser Leben: wie wir denken, leben und handeln sollten, wo möglich auch auszusehen haben. Dieses Vorurteil hegen und pflegen heutzutage auch die Medien, und da es leichter ist „Follower“ zu sein als Freidenker, lassen wir uns das auch gerne erzählen oder teilen es womöglich noch.

Aber das ist ein anderes Thema.

Wir wollen niemanden mit Argumenten überrollen oder ihn gar versuchen zu überzeugen. Unser Ziel ist es, die Neugier des Anderen zu wecken!

Zu diesem Zwecke wurden in der Vergangenheit viele Veranstaltungen organisiert. Aufwand und Nutzen standen hier oft in keinem gesunden Verhältnis.

Oft übersehen wir die kostenlosen Möglichkeiten direkt vor unserer Nase. Heutzutage kommt kaum noch einer ohne Smartphone aus, und so ziemlich jeder hat Google Maps installiert. Wir arbeiten seit einiger Zeit intensiv damit und es ist wunderbar. Es gibt da die Funktion des Local Guides! Man kann Orte besuchen und eintragen lassen, bewerten und Fotos hochladen.

Wir besuchen für uns relevante Orte, die in irgendeiner Weise mit Monarchie zu tun haben. Das sind im Hohenzollerischen Lande eine Menge, die auch noch nicht eingetragen sind. Wir tragen sie ein, kommentieren sie, und hinterlassen unsere Internetadresse. Schaut mal nach unserer Internetadresse bei Maps!

Google ist eine Datenkrake, das bedeutet je öfter ein Metawort (Schlagwort) auftaucht umso höher rutscht es in der Suchleiste. Die Menschen werden auf uns aufmerksam, bei vielen können wir so ein Interesse wecken. So entstehen schöne Gespräche und so macht das Ganze Spaß.

Das gleiche System ist auch mit Geocaching möglich. Der Aufwand ist überschaubar, den Cache auszuarbeiten dauert etwas, und auch das Verstecken. Das betreuen ist zeitlich überschaubar und wir lenken die Aufmerksamkeit auf eine schöne Weise auf Tradition, Geschichte und den monarchischen Gedanken in der Gegenwart.

Also schnappt euch euer Smartphone und ran ans Werk! Es gibt bestimmt irgendetwas bei euch in der Nähe. Eine preußische Meile, Museum, Statuen etc. etc. pp. 

Wir stehen gern mit Rat und Tat zu Verfügung.