Startseite | Medienarchiv | Weisses Blatt

Magazin - Weißes Blatt

Weißes Blatt - Magazin für Tradition und Geschichte
Konservativ-Fortschrittlich

Um das Andenken und die Verdienste von Karl Ludwig Freiherr von und zu Guttenberg zu Ehren haben wir unsere Magazin "Weißes Blatt" genannt.
Er bezeichnet den Zweck der Weißen Blätterwie folgt: „Zweck der Weißen Blätter war, Menschen zu verbinden, wenn möglich ein Wort zur Zeit zu sagen und geistig religiöse Grundlagen zu vertiefen und erneuern."
Aus der „Schriftreihe der Forschungsgemeinschaft 20 Juli 1944, Band 8.

"Der katholisch-konservativ denkende bayerische Monarchist Guttenberg gab für die Arbeitsstelle für konservatives Schrifttum schon während der Weimarer Republik die Zeitschrift Monarchie – Zeitschrift für deutsche Tradition heraus, nach deren Verbot 1934 die Zeitschrift Weiße Blätter. Zeitschrift für Geschichte, Tradition und Staat. Die kaum merkliche rechtskonservativ-historische Kritik der Weißen Blätter am Nationalsozialismus nutzte Guttenberg zum Herstellen von Verbindungen und zur Vernetzung der „Deutschen Opposition gegen Hitler“ (Hans Rothfels).
Im August 1939 konnte er daher den ersten Kontakt zwischen Carl Goerdeler und dem Diplomaten Ulrich von Hassell vermitteln".
Quelle: Wikipedia

Maria Theodora Freifrau von dem Bottlenberg-Landsberg (Tochter): Die „Weißen Blätter“ des Karl-Ludwig Freiherrn von und zu Guttenberg. Zur Geschichte einer Zeitschrift monarchistisch-religiöser Opposition gegen den Nationalsozialismus 1934–1943

Das Magazin wird in der Deutschen Nationalbibliothek unter der ISSN-Nummer 2193-3650 geführt.

Abonnement

Sie können unser Magazin „Weißes Blatt“ auch traditionell als Druckausgabe im Abonnement beziehen. Unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft.

Das „Weiße Blatt“ erscheint 6 mal im Jahr.
Das Abonnement kosten nur 18,- € plus je Ausgabe 1,45 € Porto.
(Insgesamt 26,70 €)
Das Abonnement muss immer für 6 Ausgaben im Voraus überwiesen werden!

online Abonnement

zum download bitte auf das Bild oder die Überschrift klicken:

<< zurück | 1 | 2 | 3 | weiter >>

Ausgabe vom 07.10.2013

Not lehrt beten

Zur Erinnerung:

Karl Ludwig von und zu Guttenberg bezeichnete den Zweck der Weißen Blätter wie folgt: „Zweck der Weißen Blätter war (Anm.: ist) , Menschen zu verbinden, wenn möglich ein Wort zur Zeit zu sagen und geistig religiöse Grundlagen zu vertiefen und erneuern.“ 

Aus der „Schriftreihe der Forschungsgemeinschaft 20 Juli...

Ausgabe vom 18.06.2013

Juni Ausgabe 2013

Grüß Gott! Geehrte Leser, geehrte Leserinnen
Es war einmal… vor 300 Jahren,

oder doch im Jahr 2013!? Die Ähnlichkeit der Geschichte ist
frappierend und scheint sich zu Wiederholen. Am 25. Februar
1713 übernahm Seine Majestät König Friedrich Wilhelm I.
(Anm.: Anstatt des Beinamens „Der Soldatenkönig“ wird es
Zeit, Ihn einen...

Ausgabe vom 10.03.2013

Sage mir, mit wem du umgehst,...

Zur Erinnerung:

Karl Ludwig von und zu Guttenberg bezeichnete den Zweck der Weißen Blätter wie folgt: „Zweck der Weißen Blätter war (Anm.: ist) , Menschen zu verbinden, wenn möglich ein Wort zur Zeit zu sagen und geistig religiöse Grundlagen zu vertiefen und erneuern.“ 

Aus der „Schriftreihe der Forschungsgemeinschaft 20 Juli...

Ausgabe vom 15.12.2012

Es weihnachtet sehr ...

16 Seiten
1 MB
download als PDF

Ausgabe vom 15.09.2012

Tugend, Glaube, Toleranz

Ungehörtes - Unerhörtes

Ausgabe vom 15.07.2012

Sapere aude!

"Habe den Mut zum eigenen Urteil"

<< zurück | 1 | 2 | 3 | weiter >>